Zur Begrüßungsseite

Jahresbericht der FF Schulzendorf 2006

Die Feuerwehr fuhr 2006 insgesamt: 57 Einsätze die sich wie folgt aufgliedern:

9 Brandeinsätze

36 Technische Hilfeleistungen

11 Fehlalarmierungen

1 Sonstiger

Insgesamt war die Wehr somit 89:25 Stunden im Einsatz tätig. Die Zahlen zeigen dass die Technischen Hilfeleistungen auch im Jahr 2006 die große Masse der Einsatzaktivitäten darstellt. Bei den Brandeinsätzen waren unsere Kameraden insgesamt 11:37 ST/MIN unter PA im Einsatz.

Auch Lehrgänge an der LSTE wurden von unseren Kameraden erfolgreich besucht. Hier werden wir aktiv weiter arbeiten, insbesondere auf Hinblick auf unsere Gefahrstoffeinheit und in Bezug auf den zukünftigen BBI.

Unsere Wehr verfügt über einen sehr guten Ausbildungsstand. Auch unsere Ausrüstung kann sich sehen lassen, so war es möglich für unsere Gerätewarte eine neue Werkbank zu beschaffen, sowie einen neuen Kärcher, ein Ultraschallgerät und einen neuen Computer.

Ich hoffe dass wir in 2007 das Thema Rüstwagen vom Typ ROBUR für erledigt erklären können. Die Gelder für die Ersatzbeschaffung stehen im Haushalt 2007 zur Verfügung, so dass wir hoffentlich im Interesse unserer Gemeinde und dessen Sicherheit ein Stück weiter nach vorne kommen.

In 2006 gab es auf dem Gebiet der Feuerwehren einige Veränderungen die in 2007 zum Tragen kommen werden. Das Thema Stützpunktfeuerwehr das zum Jahresende heiß diskutiert worden ist ging an unserer Wehr nicht Spurlos vorbei. Hierfür wird es in 2007 eine Lösung für Schulzendorf zusammen mit den Nachbargemeinden Eichwalde und Schönefeld geben.

In der Wehrführung gab es eine Führungswechsel, an dieser stelle möchte ich mich noch mal für die geleistete Arbeit des Kameraden Wolfgang Lange recht herzlich bedanken.

Auch den Gerätewarten welche Ihre arbeiten oft außerhalb der Dienstzeit absolvieren und so viel Zeit investieren sei hier noch einmal mein Dank gesagt.

Was wäre eine Feuerwehr ohne ihre Jugend.? Die Jugendfeuerwehr hat im Jahr 2006 an einer Fülle von Veranstaltungen Teilgenommen. Höhepunkt war das Internationale Jugendlager in Finnland, das sicherlich ein unvergessliches Erlebnis für alle beteiligten war. Jugendwartin Kameradin Nicole Schimanski und Ihren Stellvertretern möchte ich an dieser Stelle ein Lob für die geleistete arbeit aussprechen. Auch der Feuerwehrverein soll an dieser Stelle erwähnt werden welcher unsere Jugendfeuerwehr sowie die gesamte Wehr Finanziell auch in 2006 wieder stark unterstützt hat. Das nun schon Traditionelle Osterfeuer wäre ohne den Verein nicht mehr denkbar. Hierfür recht herzlichen Dank.

Ein Höhepunkt im Jahr 2006 war die Bildung einer Kidsfeuerwehr. Ich freue mich das es Kameradinnen und Kameraden gibt die diese Idee in die Tat umgesetzt haben. So haben jetzt Kinder unserer Grundschule die Möglichkeit ihre Freizeit, in und mit der Wehr zusammen zu Verbringen. Ein wichtiger Schritt um den Nachwuchs zu Fördern und die Problematik Nachwuchs einzudämmen. Hier müssen wir intensiv weiter Arbeiten und vorausschauend denken. Mein Dank hier gilt vor allem Frau Lehmann, Katrin Wiedemann und Torsten Keller.

Zum Jahresende konnte unsere Feuerwehr einen personellen Zuwachs verzeichnen. Insgesamt waren 2006 4 Neueintritte zu verzeichnen. Auch konnten von der Jugendfeuerwehr Kameraden in die Einsatzabteilung übernommen werden. Somit besteht unsere Wehr zum 31.12.2006 aus 49 aktiven Kameraden. Ein Problem das nach wie vor besteht ist die Einsatzbereitschaft am Tage. Hierfür wünsche ich mir in Zukunft eine Steigerung welche durch die Mitarbeiter des Bauhofs hoffentlich zur Entspannung beitragen wird.

Unserem Gemeindeamt möchte ich für die angenehme und sehr offene Zusammenarbeit im Jahr 2006 meinen Dank aussprechen.

Zum Schluss möchte ich mich bei allen Kameraden für die geleistete Arbeit und Einsatzbereitschaft bedanken und wünsche uns für 2007 ein gutes gelingen.

Schulzendorf den 08.03.2006

Rene Keller

Gemeindewehrführer

 

Artikel drucken
© 2011 by ds-develop.de