Zur Begrüßungsseite

Pokallauf und Nachtpokallauf an einem Tag

Unter besten Wetterbedingungen sind wir am 18.8.2007 nach Krummensee gefahren, um am dortigen Pokallauf teilzunehmen. Nach kurzen Erläuterungen über den Ablaufplan, haben sich die Jugendfeuerwehren an den Start begeben, um allen Anwesenden ihr Können zu zeigen. Sieger bei den Jugendlichen wurde die JF Krummensee (33,54s), 2. JF Töpchin (35,70s). Den 3. Rang belegte die Jugendfeuerwehr aus Theisa (41,79s). Siegerinnen bei dem weiblichen Nachwuchs wurde die Mannschaft aus Zeesen, die als einzigste JF in ihrer Kategorie an den Start gegangen sind. Die Feuerwehrfrauen aus Krummensee und Theisa machten die Plätze unter sich aus. Hier setzten sich die Frauen aus Krummensee (47,19s) durch. Die Theisaer Frauen erreichten in einer Zeit von 1,00,66min den 2. Platz. Nun konnten die Männer ihr Können unter Beweis stellen. Wir sind als 7te Mannschaft an den Start gegangen. In der Zwischenzeit haben wir uns die anderen Mannschaften bei ihren Läufen angeschaut. Kurz vor der Durchführung ihres Laufes musste die Feuerwehr Niederlehme zu einem Einsatz abrücken. Jedoch konnten sie ihren Lauf später durchführen. In einer Zeit von 44,15s belegten wir den 6. Rang. Besonders spannend wurde es bei den ersten drei Mannschaften. Der Siegerpokal ging an die 2. Mannschaft aus Krummensee (34,67s), dicht gefolgt von der FF Töpchin (35,17s) und der 1. Mannschaft aus Krummensee (35,94s). Eine Jugendmannschaft und Männermannschaft aus Stare Miasto (Polen) nahmen ebenfalls am Pokallauf teil. Die Jugendmannschaft wurde 5er in einer Zeit von 57,74s. Die Männer belegten Platz 11.

Am frühen Abend machten wir uns auf den Weg nach Lütte, wo der 4. Nachtpokallauf ausgetragen wurde. Für den Hunger für Zwischendurch haben wir eine Pause in einem Restaurant an der Autobahn gemacht. Gegen 19.30 Uhr waren wir am Ziel und holten unsere Materialien aus dem Fahrzeug. Um 21 Uhr erfolgte die Eröffnung und Beförderungen durch die Verantwortlichen vor Ort. Mit der Devise „Ladies First“ begannen die Wettkämpfe gegen 22 Uhr. Für einen neuen Bahnrekord und den damit verbundenen Sieg sorgten die Frauen aus Schwanebeck (33,23s) gefolgt von den Frauen aus Fredersdorf (41,29s) und Neschholz (44,02s). Nachdem die Wettkämpfe bei den Frauen beendet waren stieg die Anspannung bei uns immer mehr. Als unser Wettkampfmaterial ordnungsgemäß auf der Plattform abgelegt und durch den Schiedsrichter als in Ordnung befunden wurde, ging auch schon die Flutlichtstrahler aus. Nach 46,36s war der Lauf für uns beendet und freuten uns über den 15. Platz von 30 Mannschaften. Sieger des Abends (der Nacht) wurde die FF Neschholz (30,32s). Der 2. und 3. Platz ging an die Wehren aus Seddin (33,59s) und Gräben( 33,91s). Die Gastgeber des Abends landeten auf dem 6. Platz (38,89s). Nach der Siegerehrung haben wir spontan entschieden noch im Festzelt mitzufeiern. Um 3.30 Uhr machten wir uns völlig erschöpft auf dem Weg nach Hause. Bis zum nächsten Jahr in Lütte.

Herzlichen Glückwunsch den Siegerinnen und Siegern und ein großes Lob an die Verantwortlichen die diesen Wettkampf auf die Beine gestellt haben.

Bis zum nächsten Jahr in Lütte.

Pokallauf Krummensee und Lütte (1) Pokallauf Krummensee und Lütte (2) Pokallauf Krummensee und Lütte (3)

Pokallauf Krummensee und Lütte (4) Pokallauf Krummensee und Lütte (5) Pokallauf Krummensee und Lütte (6)

Pokallauf Krummensee und Lütte (7) Pokallauf Krummensee und Lütte (9)  Pokallauf Krummensee und Lütte (10)

Pokallauf Krummensee und Lütte (11) Pokallauf Krummensee und Lütte (12)

Artikel drucken
© 2011 by ds-develop.de