Zur Begrüßungsseite

Wettkampf auf der Insel Poel

Zum ersten mal führten wir einen Löschangriff „Nass“ außerhalb von Brandenburg durch. Mit vollem Elan und Tatandrang fuhren wir am Freitag, den 21.9.2007, nach Gollwitz. Dort wurde der zur Tradition gewordene Inselpokal ausgetragen. Bei diesem 8. Pokallauf gingen insgesamt 132 Mannschaften an den Start, jede mit zwei Durchläufen, wobei aber einige Wehren mit deren Männer-, Frauen- und Jugendmannschaft angereist sind. Der Sinn bei diesem Wettkampf bestand nicht darin, wie üblich einen 10 Liter Behälter zu füllen, sondern eine Dose mit dem Wasserstrahl „abzuschießen“. Nach 4,5 Stunden Anreise bauten wir unser Unterkunftszelt auf und mussten erst mal Probe liegen, bevor es ins Festzelt ging. Um am Wettkamptag Fit zu sein, blieben wir nicht allzu lange. Am nächsten Morgen, ging es um 9 Uhr zur Begrüßung und danach erfolgte auch schon der Wettkampf. Wir starteten im 27. Lauf. Vorher blieb also genug Zeit, um nochmal „trocken“ zu üben und uns andere Mannschaften bei deren Läufen zuzuschauen. Umso später es wurde, umso mehr stieg die Spannung, aber auch die Angst bei jedem Einzelnen, einen Fehler zu machen. Dann kam der Moment, der Start erfolgte. Nach    37,5 sek haben wir unseren 1. Lauf beendet. Leider hatten wir Probleme mit dem neuen Saugkorb, der uns im Wasserfass abgefallen ist.

Nach dem Beräumen der Wettkampfbahn ruhten wir uns aus, um beim 2. Lauf noch Sekunden gut zu machen. In der Zwischenzeit nutzten wir auch die Möglichkeit uns Verkaufsstände aus der Nähe anzuschauen. Am späten Nachmittag, wo die Sonne endlich zum Vorschein kam bereiteten wir unseren Aufbau auf der Plattform vor. Nach dem Startkommando hat jeder Handgriff gesessen, kein Knoten im Schlauch, kein Saugkorb abgefallen o.ä. Nach 32,78 sek war der Wettkampf für uns vorbei und wir freuten uns sehr darüber. Anschließend machten wir uns auf dem Weg zur Siegerehrung. Nachdem die Jugendfeuerwehren ausgezeichnet worden sind, folgte die Preisverleihung bei den Frauenmannschaften. Nun war der Moment gekommen, worauf wir sehnsüchtig gewartet hatten. Welchen Platz haben wir belegt? schließlich wurden wir als 63. Mannschaft bei den Männern aufgerufen. Die Mannschaft aus Töpchin, belegte mit 30,47 sek den 52. Platz. Gemeinsam mit den Töpchinern feierten wir bis spät in die Nacht im Festzelt. Am folgenden Morgen, hieß es für alle abbauen und die Heimreise antreten.

Alles in allem war es ein sehr schönes Wochenende, was im nächsten Jahr auf jeden fortgesetzt wird.

Dank an die Organisatoren und an die Gewinner.

weitere Info´s unter: www.inselpokal-poel.de

Hier die besten 3 aus jeder Kategorie:

Jugend:

1. JF Stove (1) – 19,31 sek

2. JF Zella – 19,70 sek

3. JF Groß Plasten – 21,38 sek

Frauen:

1. FF Schmilkendorf – 30,01 sek

2. FF Stove – 30,34 sek

3. FF Neuenkirchen – 31,50 sek

Männer:

1. FF Hohen Viecheln – 23,47 sek

2. FF Förtha – 23,50 sek

3. FF Groß Plasten – 23,54 sek

 

Poel (1) Poel (2) Poel (3) 

Poel (4) Poel (5) Poel (6)

Poel (7) Poel (8) Poel (9)

Poel (10) Poel (11) Poel (12)

Poel (13) Poel (14) Poel (15)

Poel (16) Poel (17) Poel (18)

Poel (19) Poel (20) Poel (21)

Poel (22) Poel (23) Poel (24)

Poel (25) Poel (26) Poel (27)

Poel (28) Poel (29) Poel (30)

Poel (31) Poel (32) Poel (33)

Poel (34)

Artikel drucken
© 2011 by ds-develop.de