ABC - Lehrgang in Königs Wusterhausen

In der Zeit vom 2.3.-20.4. nahmen 4 Mitglieder unserer Feuerwehr bei einem 72 stündigen Lehrgang teil, der im Freitags und Samstags abgehalten wurde. Weitere 10 Kameradinnen und Kameraden kamen aus Zernsdorf, Zeesen, Bestensee und Königs Wusterhausen.

Die Theoriestunden setzten sich aus folgenden Themen zusammen:

  • Erste Hilfe
  • Einsatzgrundlagen für den ABC – Einsatz
  • rechtliche Grundlagen
  • Arten der Schutzkleidung
  • Mess- und Arbeitsgeräte für einen Gefahrguteinsatz
  • Eigenschaften atomarer Stoffe, biologischer Stoffe und chemischer Stoffe

Der praktische Umgang mit dem im Theorieunterricht erlernten Wissen, wurde in zahlreichen Einsatzübungen, welche von den Ausbildern sehr gut ausgewählt waren, geübt. Beispiele waren u.a.:

1) Verunglückter Transporter mit geladenen Chemikalien und verletzter Person, wo der Chemikalienschutzanzug mit Pressluftatmer um Einsatz kam. Während der Maschinist mit der Geräteentnahme zu tun hatte legte der Angriffstrupp den Schutzanzug an. Nebenbei hatte bereitete der Wassertrupp den Dekontaminationsplatz vor und stellte den Brandschutz sicher. Der Schlauchtrupp legte ebenfalls den Chemikalienschutzanzug an und war 2. Angriffstrupp. Ausgerüstet mit dem EX-OX-Meter, was die Explosionsgefahr misst, dem Prüfröhrchen und dem Indikatorpapier ging der Angriffstrupp zu Menschenrettung vor. Nach der Dekontamination der „verletzten“ Person durch den Wassertrupp erfolgte das Ermitteln der ausgetretenen Stoffes.

2) Unfall in einer Werkstatt mit atomaren Stoffen. Der Angriffstrupp hat sich mit Personendosimeter (misst die aufgenommene Strahlung), Dosiswarngerät und Dosisleistungsmessgerät mit Teleskopsonde ausgerüstet und ging zur Lageerkundung vor. Der Sicherungstrupp hatte ebenfalls Personendosimeter am Körper und hat mit dem Dosisleistungswarngerät den Absperrbereich festgelegt. Die Aufgabe des Wassertrupps bestand darin, den Angriffstrupp mit Hilfe des Kontaminationsnachweisgeräts auf eventuell aufgenommene Strahlung zu überprüfen.

3) Leckage an einem Transportgefäß mit chemikalischen Inhalt. Hierbei wurde der Einsatz von diversen Abdichtmaterialen geübt. Sonst selbes Vorgehen wie bei Beispiel Nr. 1.

Am letzten Ausbildungstag stand dann der Prüfungsnachweis an. 30 Fragen rund um den ABC – Einsatz mussten beantwortet werden. Alle Lehrgangsteilnehmer haben die mehrwöchige Ausbildung erfolgreich abgeschlossen.

Die Lehrgangsteilnehmer bedanken sich an dieser Stelle bei den Ausbildern und an das Küchenpersonal für die reichhaltigen Mahlzeiten.

 

ABC (46) ABC (2) ABC (48)

ABC (3) ABC (4) ABC (5)

ABC (6) ABC (7) ABC (8)

ABC (49) ABC (10) ABC (11)

ABC (12) ABC (13) ABC (14)

ABC (15) ABC (17) ABC (18)

ABC (19) ABC (20) ABC (21)

ABC (22) ABC (23) ABC (24)

ABC (25) ABC (26) ABC (27)

ABC (28) ABC (29) ABC (30)

ABC (31) ABC (32) ABC (33)

ABC (1) ABC (34) ABC (35)

ABC (36) ABC (37) ABC (38)

ABC (39) ABC (50) ABC (41)

ABC (42) ABC (43) ABC (44) 

ABC (45) ABC (40)

 

 


Fenster schließen